Nassen Rasen mähen

Für die meisten Gartenbesitzer ist es ein Unding, einen nassen Rasen zu mähen. Es ist zum einen sehr mühselig mit dem Rasenmäher, im nassen Gras voranzukommen, und zum anderen ist es sehr nervig, dass das abgemähte Gras ständig zwischen den Messern des Mähers hängen bleibt. Wer aber vor dem Herbst den Rasen unbedingt noch einmal mähen möchte, obwohl es geregnet hat, der kann mit einem einfachen Trick arbeiten, damit das Mähen keine Mühe macht und das nasse Gras nicht immer hängen bleibt. Dazu wird lediglich ein wenig normales Salatöl benötigt.

Vor dem Mähen müssen die Messer des Rasenmähers mit ein paar Tropfen Salatöl eingerieben werden. Das geht am besten mit einem Lappen, auf den man das Öl träufelt und mit dem man dann die Messer einzeln einreibt. Durch das Öl wird verhindert, dass sich das nasse Gras an den Messern festsetzt. Damit es nicht zu Verletzungen kommt, sollte man dabei Handschuhe tragen.

Tipps: Garten