Tapetenkleister schnell gemacht

Es kann immer einmal passieren, dass sich an einer Stelle die Tapete löst. Das sieht unschön aus und die meisten Menschen marschieren dann sofort in den nächsten Baumarkt und kaufen eine ganze Packung teuren Tapetenkleister, obwohl nur ein wenig davon gebraucht wird. Entweder man macht sich dann die Mühe und rechnet das Mischungsverhältnis mühsam neu aus oder man wirft den Rest des teuren Kleisters einfach weg. Für kleine Stellen gibt es aber eine schnellere und vor allen Dingen preiswertere Lösung und diese ist in jeder Küche zu finden: Speisestärke

Im Grunde enthält Tapetenkleister nichts anderes als Stärke, die mit Wasser angerührt zu Kleister wird. Um kleine Stellen von abgelösten Tapeten wieder anzukleben, benötigt man also auch nur Stärke und Wasser. Dazu wird die Speisestärke, mit der man sonst die Soße für den Sonntagsbraten bindet, einfach mit ein bisschen Wasser angerührt und auf die schadhafte Stelle an der Tapete aufgetragen. Das hält bombenfest.