Wärmflaschen für Autoscheiben

Der nächste Winter kommt bestimmt und mit ihm wieder Frost und Kälte. Besonders die Autofahrer, die keine Garage ihr Eigen nennen können und das Auto auf der Straße stehen lassen müssen, kennen das: Jeden Morgen muss man ein Stündchen eher aufstehen, um die Frontscheibe wieder freizukratzen. Das ist mühsam und in den frühen Morgenstunden auch eine sehr kalte Angelegenheit. Pappe unter die Scheibenwischer klemmen ist eine Möglichkeit, aber bei richtig starkem Frost nützt das auch nicht viel, weil die Pappe an der Scheibe festfriert. Es gibt aber eine sehr preiswerte und vor allen Dingen auch effektive Methode, Autoscheiben im Winter eisfrei zu bekommen.

Am Abend füllt man dazu eine ganz normale Wärmflasche mit möglichst heißem Wasser und legt diese auf das Armaturenbrett des Autos allerdings nicht direkt an die Scheibe, denn das kann diese nicht so gut vertragen. Am nächsten Morgen ist die Windschutzscheibe garantiert eisfrei und man kann ein bisschen länger schlafen.